#

HANNOVERSCHER SINGKREIS e.V.

Der Kreis gilt als Symbol der Unendlichkeit, der harmonischen Zusammengehörigkeit und Geschlossenheit.

Genau das trifft auf unseren Chor zu, der bereits 1964 gegründet wurde und dessen Mitglieder sich beim Singen miteinander verbunden fühlen. Als gemischter Chor hat sich der Hannoversche Singkreis in den vergangenen 50 Jahren in Hannover einen guten Namen erworben. Er blickt auf lebendige Jahre mit zahlreichen Konzerten , erfolgreichen Chorwettbewerben und vielen interessanten Freizeitaktivitäten zurück,

Mit viel Engagement und Freude wird ein vielfältiges , abwechslungsreiches Repertoire erarbeitet.

SINGEN SIE DOCH MIT !

Chorproben:mittwochs ,19.30 - bis 21.30 Uhr

Jordanstraße 22, 30173 Hannover



Vorausschau auf das Jahr 2016:

Die Zigeunerlieder von Brahms , Schumanns Zigeunerleben und ein Themenkreis

"Nachtgedanken" mit Liedern aus unterschiedlichen Epochen stehen im ersten Halbjahr im Mittelpunkt unserer Übungsstunden.



Rückblick auf das Jahr 2015:

Wer hätte das gedacht: Singen erzeugt nicht nur Glücksgefühle, sondern füllt auch noch die Auferstehungskirche und beschert

allen ein tolles vorweihnachtliches Konzert !

Das „ Oratorio de Noël „von Camille Saint-Saëns stand neben der Bach Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“und Weihnachtsliedern im Mittelpunkt des vorweihnachtlichen Gemeinschaftskonzertes des Hannoverschen Singkreises und des Gastchores Kammerchor Acûstico.


Hannoverscher Singkreis

Kammerchor Acûstico


Ein Projektorchester, sowie die Solisten Nicole Schömig (Sopran), Susan Jebrini (Alt), Sonja Herrling (Alt), Thomas Froeb (Tenor) und Christian Kestler (Bass) musizierten am Samstag, 5. Dezember 2015 um 18 Uhr gemeinsam mit den Chören in der Auferstehungskirche, Helmstedter Str.59 in Hannover-Döhren unter der Gesamtleitung von Julian Hauptmann.

Junge Freiwillige diskutieren am 30. Juni 2016 in Potsdam mit Politiker*innen über Europa ...
Bis zum 1. August können sich Künsterl*innen mit ihren Arbeiten beim Kunstverein Kehdingen e.V. bewerben. Dieser hat für das Jahr 2016 das Thema Botanische Kunst ausgewählt....
01.06.2016
Die Heinrich-Böll-Stiftung lädt am 7. Juni 2016 gemeinsam mit der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Diskussion „Geschichten der Vielfalt – Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft“. Migration hat unsere Gesellschaft verändert und wir…
31.05.2016
FLUCHT 2.0 – an odyssey to peace zeigt die persönlichen Fluchterlebnisse von acht jungen Flüchtlingen aus Afghanistan, Eritrea, Pakistan und Syrien. Unterstützt wurden sie dabei von der Kunstdozentin Dr. Doaa Elsayed und der Journalistin Jeanette Schindl…
31.05.2016
Die erste Fortbildung „Auf Flügeln der Musik“ für Musiklehrkräfte sowie interessierte Musikerinnen und Musiker, die am 9. Juni 2016 in Neuss stattfindet, vermittelt das Basiswissen über das Krankheitsbild Demenz, Einsichten in die Bedürfnisse der Betroff…
31.05.2016
Am 23. Juni 2016 veranstaltet die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg den Fachtag „Potentiale entdecken – Qualität sichern! Inklusion von jungen Geflüchteten durch Kulturelle Bildung“....
31.05.2016
Wenn man Kinder und Jugendliche danach fragt, welche Angebote der kulturellen Bildung sie wahrnehmen, dann sehen sie einen mit einem großen Fragezeichen im Gesicht an....

Anfahrt